MWST Tücken


WAS MUSS BEIM JAHRESABSCHLUSS BEACHTET WERDEN.
Die publizierten Branchen- und MWST-Infos geben wichtige Anhaltspunkte die Praxisrichtung der ESTV zu den durch die Teilrevision des MWSTG in Kraft gesetzten Änderungen zu erkennen und die MWST korrekt zu erfassen. Bei der Umsetzung und Steuerplanung ist eine frühzeitige Wissensaktualisierung eine besondere Herausforderung für die Unternehmungen.

Das Seminar richtet sich an Sachbearbeiter, MWST- Verantwortliche, Fachleute im Rechnungswesen sowie Unternehmer, welche Geschäftsfälle und die korrekte MWST-Erfassung beurteilen und richtig abrechnen müssen.


ZIELE
Das Halbtagesseminar beleuchtet die Änderungen in der Mehrwertsteuer im Gesamtzusammenhang der gesetzlichen Grundlagen, wobei an Praxisfällen deren konkreten Auswirkungen auf die Unternehmen erarbeitet werden. Die TeilnehmerInnen wissen, was Sie noch unbedingt für die Abrechnung des aktuellen Jahres beachten müssen und welche Planungen Sie für das nächste Jahr vornehmen sollten. Typische Fragen des Jahresabschlusses (Nutzungsänderungen, Vorsteuerkorrekturen, Finalisierung, straflose Selbstanzeige etc. können von den TeilnehmerInnen gelöst werden.


REFERENT
Rolf Hoppler-Liesch
, Rechtsanwalt / Master of VAT LL.M;
Kader Von Graffenried AG; Dozent Master of VAT


ORT/DATUM
Donnerstag, 10. Dezember 2020 von 08.30 - 12.00 Uhr
STS Schweizerische Treuhänder Schule Zürich


SEMINARGEBÜHR
CHF 370.00 exkl. MWST für Nichtmitglieder
CHF 320.00 exkl. MWST für Mitglieder von TREUHAND|SUISSE

Die vom BAG empfohlenen Distanz- und Hygienemassnahmen werden eingehalten.  

 
Standort Datum Tage/Zeit
Zürich 10.12.2020 Donnerstag, 08.30- 12.00 Uhr

Ausschreibung als PDF

zurück