Flexible Pensionierung – Steuerliche Optimierungsmöglichkeiten

Inhalt

Die demographische Entwicklung (Alterung der Bevölkerung) sowie das makroökonomische Umfeld (tiefere Kapitalmarktrenditen) haben dazu geführt, dass die Umwandlungssätze in der zweiten Säule und damit die Leistungen an die Versicherten zunehmend der Realität angepasst werden. Dies wiederum führte in den letzten Jahren zum Anliegen, «freie Lebenszeit» und Erwerbstätigkeit im fortgeschrittenen Alter kombinieren zu können und damit zu vermehrten «Flexiblen Pensionierungen» mit all ihren Ausprägungen (stufenweiser Altersrücktritt, aufgeschobene Pensionierung, Stellenwechsel nach Alter 60). Das Seminar behandelt anhand von Fallbeispielen die relevanten Themenfelder im Bereich der «Flexiblen Pensionierung» sowie deren fiskalischen Auswirkungen.

Nutzen/Lernziele

Die Teilnehmenden kennen die wichtigsten Fragestellungen im Hinblick auf «Flexible Pensionierungen» und verstehen den Planungsbedarf sowie die damit zusammenhängenden Lösungsmöglichkeiten. Anhand von konkreten Fragen und Antworten sowie von Fallbeispielen werden die theoretischen Grundlagen und die Praxis veranschaulicht. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, gegenüber Kunden die wichtigsten Fragestellungen zu thematisieren. Durch die praktische Bearbeitung der Fallbeispiele entwickeln sie Kompetenzen zur Problemanalyse, Lösungserarbeitung und Umsetzung.

Referenten

Max Ledergerber

Max
 
Ledergerber

L&L Steuerberatung und Treuhand GmbH Zürich

Betriebsökonom FH/HWV

 

Peter Lang

Dr. iur., lic. oec. HSG
 
Peter
 
Lang

Swiss Life AG Zürich

dipl. Steuerexperte, Leiter Steuerdienst