Zertifikatskurs Nachfolgeregelung

Inhalt

Gut geplant ist halb erledigt. Der Zertifikatskurs beleuchtet das Thema der Nachfolgeregelung aus verschiedenen Blickwinkeln. Schwerpunkte werden gesetzt in den Bereichen Bewertung des Businessplanes, optimale steuerliche Gestaltung und auch die rechtlichen Grundlagen. Ergänzend dazu werden in einzelnen Blöcken die Themen der Mehrwertsteuer, des Erbrechts oder auch der Finanzierung behandelt. Der Zertifikatskurs schliesst mit der Frage, worauf es bei der Beurteilung von Geschäftsideen ankommt.

Nutzen/Lernziele

STEUERLICHE GRUNDLAGEN: Steueroptimale Gestaltung der Unternehmensnachfolge aus Sicht der direkten Steuern. Transponierung, Erbenholding, Mitarbeiterbeteiligung – was ist der beste Weg zum Ziel?

WORAUF ES ANKOMMT: Gute Geschäftsideen, einfach beurteilen. Auf was kommt es an?

MEHRWERTSTEUER, RICHTIGE BEHANDLUNG: Steueroptimale Gestaltung der Unternehmensnachfolge aus Sicht der Mehrwertsteuer

DIE FINANZIERUNG: Bei der Übernahme eines Unternehmens reicht das Eigenkapital der Käufer oft nicht aus, um den Kaufpreis zu bezahlen. Für solche Fälle ist man auf Fremdkapital angewiesen

UNTERNEHMENSNACHFOLGE AUS SICHT DES ERBRECHTES: Kritische Elemente im Bereich des Erbrechtes – wie sind diese in die Unternehmensnachfolge zu integrieren?

RECHTLICHE GRUNDLAGEN: Wie muss der Zeitplan bei einer Unternehmensnachfolge aufgestellt werden? Wo sind die Stolpersteine und Knacknüsse? Worauf kommt es in der vertraglichen Ausgestaltung besonders an? Worin unterscheidet sich ein Share Deal von einem Asset Deal?

DIE BEWERTUNG UND DER BUSINESSPLAN: Die Unternehmensbewertung kann auf verschiedene Arten vorgenommen werden – was sind die Unterschiede und welches sind die Kernelemente einer Unternehmensbewertung? Wo befinden sich die Kernelemente in einem Businessplan?

Weitere Informationen

Donnerstag, 04. November 2021
Donnerstag, 11. November 2021
Donnerstag, 18. November 2021
jeweils 08.15 bis 16.45 Uhr ausser am Mittwoch, 18. November 2021 von 08.15 - 12.00 Uhr mit anschliessender freiwilliger Zertifikatsprüfung

Im Anschluss an den Zertifikatskurs kann am letzten Kurstag eine freiwillige Zertifikatsprüfung abgelegt werden. Wer diese Prüfung besteht, erhält das Zertifikat «Fachmann/Fachfrau Nachfolgeregelung STS». Nur möglich, wenn alle Tage des Zertifikatskurses besucht wurden.

Referenten

Teresa Valerie Mandl

Dr.
 
Teresa Valerie
 
Mandl

T.V.T swissconsult gmbh Schwyz

Dozentin am Institut für Marketing Management der ZHAW sowie an der HSLU, Mitglied des Beirats Senozon AG, Mitglied des BeiratsTinz.DCC, Mitglied des Beirats Swiss Commercial Invest AG, Inhaberin und Geschäftsführerin 

Debra Davatz

lic. iur
 
Debra
 
Davatz

DAVATZ LEGAL Zürich

Rechtsanwältin, CAS Erbrecht, Fachanwältin SAV Erbrecht, Inhaberin 

Roger Müller

lic. iur.
 
Roger
 
Müller

hba Rechtsanwälte AG Zürich

Rechtsanwalt, Partner 

Detlef Sommer

lic.iur.
 
Detlef
 
Sommer

hba Rechtsanwälte AG Zürich

Rechtsanwalt, Öffentlicher Notar des Kantons St. Gallen, Mediator, Partner 

Rolf Hoppler-Liesch

Rolf
 
Hoppler-Liesch

Von Graffenried AG Treuhand Zürich

Rechtsanwalt / Master of VAT FH, Kader 

Daniele Ruggeri

Daniele
 
Ruggeri

ZKB Zürcher Kantonalbank Zürich

Betriebsökonom FH, MAS in Corporate Finance Mandatsleiter KMU Unternehmensnachfolge 

Oliver Ambs

Oliver
 
Ambs

BDO AG Zürich

Betriebsökonom FH, Executive Master of Corporate Finance, Stv. Direktor, Leiter Unternehmensbewertungen Schweiz

Branko Balaban

Lic. iur.
 
Branko
 
Balaban

Leiter Institut Steuern TREUHAND | SUISSE
 -  Bachmann Partner Sachwalter und Treuhand AG Luzern

Rechtsanwalt, Notar, dipl. Steuerexperte , Partner