MWST Neuerungen 2023 / Jahresabschlussplanung

Inhalt

Steuerplanung erfordert eine frühzeitige Wissensaktualisierung, insbesondere zur Vermeidung von MWST Aufrechnungsrisiken.
Dieses Seminar ist darauf fokussiert, praxisorientiert und fundiert die Teilnehmer auf Tücken und Optimierungspotential des Schweizer Mehrwertsteuerrechts hinzuweisen, damit die Umsetzungsarbeiten vor der Finalisierung für das Jahr 2022 effizient vorgenommen werden können. Es werden sowohl Praxisneuerungen der Eidg. Steuerverwaltung, als auch solche der Eidg. Zollverwaltung behandelt. Ebenfalls werden die aktuellen Bundesgerichtsentscheide und ihre Auswirkungen auf die Schweizer Unternehmungen analysiert und Lösungsvorschläge thematisiert.

Nutzen/Lernziele

Anlässlich dieses Seminares wird aufgezeigt, wo aufgrund von Praxiserfahrungen bei der MWST Unsicherheiten bestehen und wie Optimierungspotential frühzeitig erkannt wird. Die aktuelle Praxis der ESTV wird thematisiert und Fragen, wie sich Unternehmen bei MWST Prüfungen richtig verhalten und wichtige Vorkehrungen treffen können. Die Teilnehmenden können effizient die Jahresendarbeiten planen und Sie kennen die wichtigsten Neuerungen des Jahres 2022 auf 2023, so dass Aufrechnungen verhindert werden können.

Zielgruppe

Präsenzveranstaltung:
Für eine Teilnahme vor Ort gelten die aktuellen Massnahmen. Wir verfolgen die Entwicklungen aktiv und werden Sie zeitnah informieren.

Online-Weiterbildung:
Damit die STS den Webinar-Teilnehmenden eine Weiterbildungsbestätigung gemäss den Reglementen von TREUHAND|SUISSE ausstellen darf, ist das Webinar mit einem E-Testing abzuschliessen.

Referenten

Rolf Hoppler-Liesch

Rolf
 
Hoppler-Liesch

Von Graffenried AG Treuhand Zürich

Rechtsanwalt / Master of VAT FH, Kader